Ihre Naturheilpraxis seit 1996

Rita Jurgens-Krüssmann – Heilpraktikerin – Zilgrei-Lehrerin – F-X-Mayr-Therapeutin

Therapieberatung

Um Sie direkt in die Behandlungsentscheidungen mit einzubeziehen, nehme ich mir Zeit, Sie über wichtige Bedingungen und Maßnahmen aufzuklären.

Neuen Patienten biete ich die Möglichkeit, ein kostengünstiges, unverbindliches Kennenlern- und Therapieberatungsgespräches vor Behandlungsbeginn in Anspruch zu nehmen.

Der Aufwand für ein Therapieberatungsgespräch beträgt € 25,- für 30-40 Minuten, in denen ich mir für Sie Zeit nehme zur:

  • Erfassung Ihrer aktuellen Beschwerden und bisherigen Behandlungen mit Erläuterung der Diagnose oder Verdachtsdiagnose.
  • Darlegung, der in Ihrem Fall erforderlichen Diagnoseverfahren und voraussichtlich angezeigten therapeutischen Anwendungen.
  • Realistische Einschätzung der Prognose.
  • Dauer, zeitliche Inanspruchnahme und Grenzen der Therapie.
  • Möglichkeiten der Kostenübernahme durch private Versicherungsträger oder Erarbeitung eines individuellen Kostenvoranschlages für Selbstzahler.
  • Intuition, Erfahrung, Können und Verantwortungsbewusstsein in meiner heilpraktischen Arbeit geben Ihnen die Sicherheit einer professionellen Anwendung, bei gleichzeitiger Berücksichtigung der persönlichen Individualität.
  • Für viele Methoden der alternativen Heilkunst gibt es Standards, die selbstverständlich eingehalten werden.

Ihre

Rita Jurgens-Krüssmann

Die durchschnittlichen Gebühren für eine Heilbehandlung können Sie der anliegenden Gebührenordnung für Heilpraktiker entnehmen –> [GebüH]

 

HINWEIS bei Nichteinhaltung von Behandlungsterminen:

Meine Naturheilpraxis ist eine ausschließliche „Termin-Praxis“ für jeden Patienen, unabhängig von seinem Versicherungsstatus! Dies hat zur Folge, dass Termine mitunter lange im Voraus vergeben werden und andererseits mit einer Termin-Wartezeit von 1-2 Wochen zu rechnen ist.
Ich nehme mir viel Zeit für Ihre Behandlung: in der Regel 60 – 90 Minuten pro Sitzung!

Ich komme daher nicht umhin, Ihnen versäumte oder zu kurzfristig abgesagte Termine in Rechnung zu stellen, da ich diese „Freizeit“ in der Regel nicht anderweitig vergeben oder wirtschaftlich kompensieren kann.

Terminabsagen bleiben kostenfrei, wenn sie mindestes 3 Werktage im Voraus abgesagt werden.

Ansonsten fällt eine Ausgleichsgebühr von mindestens € 25,- oder max. die Hälfte der, für diesen Termin abgesprochenen Vergütung (i.d.R. max. € 65,-) an.
In Ausnahmefällen und aufgrund widriger Umstände (akuter schwerer Erkrankung, Unfall, Verkehrs- oder Unwetter bedingt) berechne ich bei kurzfristigen Terminverschiebungen keine Ausfallkosten.

Ich danke Ihnen für Ihr Verständnis!

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.